Meditationsgruppe Bruck Pienzenau

Satipatthāna Sangha

Die Ehrw. Ayya Khema, Gründerin des Buddha Haus e. V., meiner spirituellen Heimat, hat oft erwähnt, wie unterstützend es ist, mit spirituellen Freunden zu meditieren, und motivierte dazu mit der Aussage:

„Zu zweit ist man eine Gruppe.“

Ich möchte Raum für eine solche Unterstützung bieten und lade herzlich zum Meditationsabend ein. Willkommen sind alle, die sich für Meditation in der Gruppe interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, ich gebe gerne eine Einführung, weitere Unterstützung und leite einige Übungen auch an.

Für den Abend empfehle ich bequeme Kleidung und warme Socken. Einige Meditationskissen sind vorhanden.

Grundsätzlich treffen wir uns montags abends um 20.00 Uhr in Pienzenau in der Nähe von Grafing bei München. Der Abend beginnt mit einem kurzen Vortrag und anschließender Meditation, so dass Menschen, die nur meditieren möchten, gern erst nach dem Vortrag dazukommen können. Zum Abschluss gibt es Gelegenheit zum Austausch.

Der Abend ist im Sinne der buddhistischen Tradition kostenfrei auf Dana-Basis zugunsten des Buddha-Hauses.

Das Thema „Meditation ohne Geheimnis“, Vorträge von Ayya Khema, der Gründerin des Buddha-Hauses, begleitet uns durch die dunkle Jahreszeit.

„Zwar gibt es eine Unzahl von Meditationsmethoden, aber nur zwei Richtungen der Meditation – Meditation, die auf die Ruhe des Geistes zielt (Samatha), und Meditation, deren Ziel Einsicht (Vipassana) ist. Die Ruhe des Geistes ist von zentraler Bedeutung, denn mit unserem gewöhnlichen Bewusstsein, das fortwährend mit Denken und Urteilen beschäftigt ist, ist es uns unmöglich, die absolute Wirklichkeit jenseits aller Relativität zu erkennen.
„Meditation ist das notwendige Mittel, den Geist zu reinigen und zu läutern, damit wir eines Tages in die Tiefe schauen und erkennen können, wozu wir auf der Welt sind. Was könnte interessanter sein, als sich selbst zu erforschen?“ (Ayya Khema)“


Frieden ist ein innerer Zustand
– unabhängig von äußeren Umständen.

Ayya Khema